LÄUSE: Wenn Läuse in der Schule entdeckt werden, informieren wir die Eltern sofort. Bitte kontrollieren Sie dann Ihr Kind auf Befall. Wenn ein Kind Kopfläuse hat, bleibt es so lange zu Hause, bis es "gesund" ist. Wir benötigen laut schulischem Beschluss vom 3.11.2009 bei Wiederaufnahme des Unterrichtbesuchs eine ärztliche Bescheinigung.

MEIKE-SAMMELDRACHE:
Dahinter verbirgt sich eine Organisation, die Farbpatronen und Tonerkartuschen sammelt. In unserer Schule können leere Kartuschen abgegeben und in die grünen Kartons im Eingangsbereich entsorgt werden. In regelmäßigen Abständen werden die Sammelkartons abgeholt und der Schule dafür Punkte gutgeschrieben. Mit diesen Punkten können wir "einkaufen" und für den Unterricht vielfältiges Material besorgen. Bitte genau lesen: Infos siehe HIER.

PAUSEN:
1. große Pause:
9.35 Uhr - 9.45:Frühstück im Klassenraum
9.45 Uhr - 10.05:Pause auf dem Schulhof

2. große Pause:
11.40 Uhr - 12.00:Pause auf dem Schulhof

PARKEN:
Möchten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen und wieder abholen, verabreden Sie bitte einen Platz n i c h t direkt vor dem Schuleingang. In „Stoßzeiten" ist diese Stelle total verstopft und wird für die Fußgänger-Schulkinder zur Gefahrenstelle, was die Schule nicht verantworten darf!

SCHULLAUFBAHNEMPFEHLUNG:
Beratungsablauf in der GS Steinhude HIER.

SCHULTASCHENGEWICHT: Überprüfen Sie regelmäßig die Schultasche Ihres Kindes. Üben Sie bitte gemeinsam mit ihm, sie täglich nach dem Stundenplan zu packen, damit das Gewicht der Tasche keine Haltungsschäden verursacht. Manche Hefte und Bücher können die Kinder unter ihrem Tisch und in ihren Fächern lassen.

SCHULELTERNRAT:
Der Schulelternrat besteht aus den gewählten Elternvertretern der einzelnen Klassen. Den Vorsitz führt zur Zeit Frau Anke Hiller.

SCHULVORSTAND:
Der Schulvorstand ist das Entscheidungsgremium der Eigenverantwortlichen Schule. Zum Schulvorstand gehören vier Elternvertretungen und vier Vertreter/innen aus der Lehrerschaft. HIER

SCHULWEG:
Zeigen Sie Ihrem Kind den sichersten Weg von zu Hause in die Schule und üben Sie gemeinsam, ihn zu gehen. Frische Luft und Bewegung fördert die motorische Entwicklung. Gehen schult das räumliche Denken.
Falls Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, so bitten wir Sie dringend darum, vor der Schule unbedingt langsam zu fahren, damit die zu Fuß kommenden Kinder nicht gefährdet werden.
Das Tragen der Sicherheitsweste HIER hat sich in jedem Herbst bestens bewährt. Alle Erstklässler bekommen jährlich zu diesem Zeitpunkt (Herbst) eine Weste vom ADAC geschenkt. Auch in der zweiten, dritten und vierten Jahrgangsstufe sollte diese Weste in der dunklen Jahreszeit getragen werden.

SEKRETARIAT:
Das Sekretariat ist während der Schulzeit montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt. Weitere Informationen finden Sie HIER.

SORGERECHT:
Falls nicht beide Elternteile das Sorgerecht haben, setzen Sie sich bitte mit der Klassenleitung in Verbindung. Wir müssen wissen, wem wir von Seiten der Schule Auskunft über Ihr Kind geben dürfen.

SPORTUNTERRICHT:
Armbanduhren, Ketten und andere Schmuckstücke können zu Verletzungen führen und müssen deshalb vorher abgelegt werden. Die Schule kann nur dann die Haftung bei Diebstahl übernehmen, wenn die Gegenstände vorher beim Sportlehrer abgegeben wurden. Wir empfehlen an Sporttagen die genannten Dinge, möglichst auch Geld, zu Hause zu lassen.

UMZUG:
Im Falle eines Wegzuges melden Sie Ihr Kind bitte rechtzeitig im Sekretariat ab. Dabei ist es hilfreich für uns, wenn Sie die Adresse der neuen Schule angeben können.

UNFÄLLE:
Bei einem Unfall geschieht die erste Versorgung der Verletzung in der Schule. Sollte jedoch ein Arzt benötigt werden, alarmieren wir den Rettungsdienst. In solchen Fällen ist es besonders wichtig, dass die Schule kurzfristig mit Eltern oder Bezugspersonen Kontakt aufnehmen kann. Wir brauchen immer die aktuelle Telefonnummer.

UNTERRICHTSZEITEN:
Wir sind seit dem 01.08.2002 eine VGS, das heißt „Verlässliche Grundschule". Das Wort „verlässlich" bezieht sich auf feste Zeiten des Unterrichts oder der Betreuung Ihres Kindes von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr, falls das gewünscht wird. Dies ist die garantierte Zeit.

7.45 Uhr Betreuungsangebot / offener Schulanfang
1. Stunde: 8.00 - 8.45 Uhr
2. Stunde: 8.50 - 9.35 Uhr
3. Stunde:10.05 - 10.50 Uhr
4. Stunde:10.55 - 11.40 Uhr
5. Stunde:12.00 - 12.45 Uhr
6. Stunde:12.45 - 13.30 Uhr
Das letzte Betreuungsangebot endet um 12.45 Uhr.

VERSICHERUNG:
Grundsätzlich sind alle Schüler auf dem Schulweg, während der Unterrichtszeit und bei allen von der Schule angesetzten Veranstaltungen (Schulwanderungen, Schulfahren, Klassen- bzw. Schulveranstaltungen außerhalb der stundenplanmäßigen Unterrichtszeiten) bei Unfällen versichert. Erleidet Ihr Kind auf dem Schulweg einen Unfall, und Sie suchen anschließend einen Arzt auf, bitten wir um umgehende Benachrichtigung der Schule, um dem Unfallversicherungsverband Mitteilung zu machen.

VERANSTALTUNGEN AM NACHMITTAG,
wie sie gelegentlich im Forum oder in der Turnhalle der Grundschule durchgeführt werden, zum Beispiel Kinderkino, Marionettentheater, Handpuppenspiele u. a., sind k e i n e Schulveranstaltungen. Dies gilt auch für den Fall, dass wir den Veranstaltern gestatten, auf dem Schulgelände für ihre Darbietungen zu werben. Für Veranstaltungen, deren Wert uns von vornherein zweifelhaft erscheint, genehmigen wir keine solche Werbung. Was vor dem Schulgelände und auf dem Schulweg geschieht, entzieht sich allerdings unserer Einflussnahme. Wenn Ihr Kind an solchen Veranstaltungen teilnimmt, so geschieht das also freiwillig. Bei Unfällen auf dem Hin- und Rückweg und während der Veranstaltung tritt folglich auch nicht die Schulversicherung ein. Findet am Nachmittag eine Schul- oder Klassenveranstaltung statt, so erhalten Sie vorher entsprechend schriftlich Bescheid.

VERLASSEN DES SCHULGELÄNDES:
Kein Schüler darf während der Unterrichtszeit das Schulgrundstück ohne Erlaubnis der zuständigen Lehrkraft verlassen. Bei einem eventuellen Unfall besteht kein Versicherungsschutz. Das gilt auch bei unerlaubtem Entfernen vom Klassenverband während Wanderungen oder Klassenfahrten.

WAFFENERLASS:
Laut Erlass des Nds. Kultusministeriums vom 29.06.1977 - 3104 - GültL. 159/9 ist es verboten, jegliche Art von Waffen und Munition mit in die Schule zu bringen. Eltern müssen davon Kenntnis nehmen und das dazugehörige Formular unterschrieben in der Schule abgeben. Er soll zu Beginn jeden Schuljahres erneut zur Kenntnis genommen und beim ersten Elternabend gesammelt unterschrieben werden.

Ein Verstoß gegen das Verbot des Mitbringens von Waffen kann eine Erziehungs- und Ordnungsmaßnahme zur Folge haben.
Text des Erlasses und Formular zum Herunterladen HIER.

WEITERFÜHRENDE SCHULEN:
Für die Steinhuder Schüler gibt es die Außenstelle des Hölty-Gymnasiums im Schulzentrum Steinhude, Außerdem können die Schüler die Otto-Hahn-Schule (Haupt- und Realschule) und die IGS in Wunstorf besuchen. Die Grundschule endet mit der vierten Klasse.

WITTERUNGSBEDINGTER SCHULAUSFALL:
Bitte informieren Sie sich HIER.

ZEUGNISSE:
Die Kinder der ersten und zweiten Klassen erhalten einen Bericht über die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Lehrgängen Lesen, Schreiben und Mathematik. Die Schüler der Klasse 1 erhalten ihr erstes Dokument am Ende des Schuljahres. Vom 2. Schuljahr an gibt es bereits ein Halbjahreszeugnis.
Die Schüler der Klasse 3 und 4 erhalten zum Schulhalbjahr und zum Ende des Schuljahres Notenzeugnisse. Immer gibt es eine Aussage über das Arbeits- und Sozialverhalten.

Elternservice

A-K

L-Z